Wattcher und Fotovoltaik

Der Wattcher Datalogger ist ideal, um sowohl den Stromverbrauch als auch die Erzeugung der PV-Anlage im Haus zu überwachen. Stimmen Sie Ihren Stromverbrauch auf die erzeugte Energie ab und erhalten Sie Einblick, ob Ihre PV-Anlage wie erwartet Strom erzeugt.

Sehen Sie sofort die Erzeugung auf dem Display

Bringen Sie den Sensor vom Wattcher Display Set auf den Bruttoproduktionszähler Ihrer PV-Anlage an und sehen Sie auf dem Display sofort Ihre Stromerzeugung. Auch können Sie die anderen Funktionen nutzen, wie den Ertrag der letzten 24 Stunden und den durchschnittlichen Tagesertrag. 

Datalogger für das Verständnis von Verbrauch und Erzeugung

Wenn Sie selber Strom erzeugen, haben Sie keinen Einblick mehr in den tatsächlichen Stromverbrauch im Haus. Bringen Sie einen zusätzlichen Sensor auf dem Bruttoproduktionzähler der PV-Anlage an und sehen Sie in Wattcher Online, wie viel Energie Sie erzeugen und wie viel Energie Sie tatsächlich verbrauchen.


Unnötiger Energieverbrauch ist leicht zu erkennen und Sie können einfacher eine bessere Abstimmung zwischen Verbrauch und Erzeugung erreichen.

 

Zusammengestelltes Wattcher Set für Verbrauch und Erzeugung: Sender & Sensor für den  Zähler, zusätzliche Dinrailzähler, Sender mit Dinrailsensor, Datalogger.

Einfaches Anbringen

Das Wattcher Datalogger Set ist einfach zu installieren. Verbinden Sie den Datalogger mit einem freien Ausgangdes Modems und synchronisehren Sie ihn mit dem Wattcher Sender. Sie können bis su 6 Sensoren an den Datalogger koppeln, um die Hauptenergieströme im Haus zu analysieren.

Extra Dinrailzähler

Oft gibt es eine separate Gruppe in dem Sicherungskasten für die Lieferung der erzeugten Energie der PV-Anlage. Ein extra Dinrailzähler kan hier platziert werden.
Der Wattcher Sender mit Dinrailsensor macht eine Verbindung mit dem Impulsausgang des Dinrailzählers. Dieser Impulsausgang oder Impulszahl liefert automatisch Impulse womit eine bestimmte Energiemenge gemessen wird.
Die Lieferung von Sender und Sensor DinRail enthält eine kurze Anleitung, wie das Set angeschlossen werden sollte auf dem Dinrailzähler. Ein Beispiel  finden Sie in das energieneutrale Haus in Zeist.

Bestimmen vom Nettoverbrauch durch Korrektur des Hauptzählers

Viele digitale Impulszähler haben einen zentralen Impuls-LED, die nicht nur beim Stromverbrauch blinkt, sondern auch wenn der Strom erzeugt wird. Bei analoge Stromzähler kann es sogar vorkommen, dass sich das Rädchen rückwärts dreht und der Wattcher Sensor dieses registriert. In beiden Fällen gibt es mit dem Datalogger die Möglichkeit, diese Werte zu korrigieren, sodass Sie Einblick in Ihren tatsächlichen Verbrauch erhalten.


Auf der Grafikseite in Wattcher Online können Sie sich jeden Sensor anzeigen lassen: Stromverbrauch Stromerzeugung, Gas, Wasser oder Wärme. Im Falle von Solarstrom setzen Sie den Sensor auf "Stromerzeugung". Der Hauptzähler auf Sensor e1 und dann werden die Werte korrigiert. Dach eines Mehrfamilienhauses mit einer Solaranlage.


Sie können sechs Sensoren nutzen und die Sender mit dem Datenlogger synchronisieren. Im Falle einer gemeinsamen PV-Anlage auf dem Dach, können Sie einen Datalogger mit einem Sender und Sensor für die Solarzellen nutzen und die anderen fünf Sensoren für die Verbrauche in den Wohnungen.


Sie können die Sensoren auch für bestimmte wichtige Stromverbraucher nutzen, wie z.B. elektrisches Auto, die Wärmepumpe oder einem Kühlsystem. Diese werden einzeln überwacht.